Wer ich bin

Mutter, Hausfrau, Ehefrau, Tochter, Schwester, Tante, Freundin, Kollegin.

 

Ich bin kein Mensch, der sich gerne in den Mittelpunkt setzt. Ich habe ich mir die Entscheidung, zu kandidieren, daher nicht leichtgemacht.

 

Letztendlich war es ausschlaggebend, dass ich mir für meine Kinder und für Ihre Kinder und die Kinder unserer Kinder einfach mehr erhoffe und eine schönere Zukunft ermöglichen möchte.

 

Mir ist durchaus klar, dass keine Regierung dieser Welt von heute auf morgen etwas ändern kann. Aber ich denke auch nicht, dass es mehrere Jahrzehnte und Generationen braucht, um jetzt das Wichtige angehen zu können.

 

Ich habe 1987 die Hauptschule abgeschlossen mit der festen Überzeugung, dass wenn meine Kinder in die Schule kommen, alles viel besser sein wird.

Im Sommer 2021 wird mein Jüngster (16) seinen Abschluss in der Realschule machen. Und NEIN…

Obwohl sich die Zeiten, die Anforderungen an uns alle geändert haben, hält unsere Politik immer noch am Alten fest. Und nicht nur im Schulsystem. Im Gegenteil, so vieles stagniert, so wenig geht voran: Erneuerbare Energien, Mobilität, Digitalisierung, Klimaschutz, gute Weiterbildung sowie höhere Bildung, Gesundheit und Pflege.

 

Und so könnte JEDER von uns weitermachen beim Aufzählen. Deswegen kandidiere ich, für eine soziale Zukunft, für Fortschritt, für Innovation, für Gerechtigkeit, für Gleichheit, für Solidarität zwischen allen Menschen.

 

Deswegen kandidiere ich für das Wichtige jetzt!

 

Ihre Bettina Weinrich

 

Social Media

    

Downloads

Presse

Wahlprogramm

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden