Auf ein Wort mit Ihnen

 

Liebe Wählerin,

lieber Wähler,

Sie entscheiden, wer am 14. März 2021 Ihre Stimme im Landtag vertreten darf.

Ich will Ihre Kandidatin sein und mit Ihnen gemeinsam unsere Heimat hier im Wahlkreis Biberach sozial, gerecht und solidarisch gestalten.

Hier auf meiner Webseite finden Sie genauere Infos zu mir und meinen Standpunkten. Ich möchte Sie jedoch nicht nur informieren, sondern mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Was müssen wir für Sie ändern, was wünschen Sie sich von der Politik? Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an, sehr gerne höre ich Ihnen zu und setze ich mich für Ihr Anliegen ein.

Bis bald!

Ihre Bettina Weinrich

Bettina Profilbild

 

17.02.2021 in Topartikel Ankündigungen

Jugend- Wahlveranstaltung

Zoom Link: https://zoom.us/j/93554886140?pwd=UXphd1pGVllnSWZDcEpBZ0FuWWRLdz09 Meeting-ID: 935 5488 6140, Kenncode: 671045
Zoom Link: https://zoom.us/j/93554886140?pwd=UXphd1pGVllnSWZDcEpBZ0FuWWRLdz09
Meeting-ID: 935 5488 6140, Kenncode: 671045

 

 

08.03.2021 in Standpunkte von Klaus Ranger

Mit dem Landtagsabgeordneten Rainer Hinderer und Tanja Sagasser-Beil, der Heilbronner SPD-Vorsitzenden

Frauentag am 8. März

Heute ist Weltfrauentag! Für mich ist klar: nicht nur am 08. März kämpfen wir dafür, dass wir in der Gleichstellung einen großen Schritt nach vorne kommen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, bessere Bedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik und Gesellschaft - es gibt einiges zu tun.

Andreas Stoch, Spitzenkandidat der SPD zur Landtagswahl, sagt zum 8. März: „Wir haben in Baden-Württemberg lange Zeit damit zugebracht ein sehr tradiertes Rollenbild zu pflegen, was Familie angeht, was Gesellschaft angeht. Baden-Württemberg ist nicht ohne Grund nach Jahrzehnten CDU-Regentschaft bis 2011 beim Thema Kinderbetreuung eines der am schlechtesten ausgestatteten Länder gewesen. Wir, die SPD, haben dann 2011 begonnen in die Kitas zu investieren und dafür zu werben, dass es eben nicht diesen Unterschied geben darf zwischen „weiblichen“ und „männlichen" Berufen.